Roller Tuning

technik_bgEin normaler Motoroller den man mit einem Führerschein Klasse B im Strassenverkehr fahren darf hat normalerweise bis zu 50 Kubik Hubraum und nicht gerade all zu viel Leistung. Hilfe verschaffen sich die meisten Jugendlichen mit Tuningmaßnahmen legaler oder illegaler weise.

Es gibt eine sehr große Auswahl an Tuning-Zubehör für fast alle Rollermodelle. Für jeden Geldbeutel ist was dabei. Bei Zweitaktmotoren kann man eine Menge mehr an Leistung raus holen als aus einem Viertaktmotor. Leider ist die Gesetzeslage in Deutschland nicht gerade für Tuningfans geschaffen denn alles was einen Leistungszuwachs bringt ist in Deutschland verboten. Trotz dessen gibt es einiges An Zubehör was man einbauen kann um das Fahrverhalten des Rollers zu verbessern.

variatorkitnarakumaxispeedkymco125200ccacSo bringt z.B. ein Tuningvariator eine verbesserte Beschleunigung und eine höhere Endgeschwindigkeit. Jedoch sollte man die Endgeschwindigkeit dabei begrenzen. Denn so bald man die Endgeschwindigkeit eines Rollers erhöht, ist diese Tuningmaßnahme illegal.

 

 

stage6-pro-replica-300-224

Noch eine legale Tuningmaßnahme ist ein gescheite Sportauspuff da dieser sogar im gedrosselten Zustand außer der Optik eine gute Leistungssteigerung durch eine verbesserte Zylinderfüllung mit sich bringt. Doch auch hier muss man darauf achten, dass jeder Sportauspuff ein E-Prüfzeichen tragen soll damit er im Straßenverkehr benutzt werden darf. Meistens ist in einem Sportauspuff eine Drossel in Form eines Trichters eingebaut da dieser ja                                                                  sonnst einen viel zu großen Leistungszuwachs bringt.

Eine gut einstellbare Sportkupplung bringt eine viel bessere Beschleunigung aus dem Stand da man den Öffnungszeitpunkt der Kupplung genau einstellen kann damit diese später und schneller öffnet.

Diese ganzen legalen Tuningmaßnahmen müssen natürlich sehr gut aufeinander abgestimmt sein damit sich das Fahrverhalten des Rollers verbessert und nicht verschlechtert. Denn nicht selten kauft man sich Tuning-Zubehör, baut es an und glaubt das es sich damit erledigt hat doch meistens braucht man für den Einbau nicht so viel Geschick und wissen als hinterher für die Einstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.